Covid-19: Impfungen für Kinder ab 5 Jahren

Die ersten Impfdosen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren sind im Kanton Appenzell I.Rh. angekommen. Interessierte Eltern können sich in ihrer Haus- oder Kinderarztpraxis informieren. Anmeldungen nehmen einzelne Haus- und Kinderarztpraxen sowie das Ostschweizer Kinderspital entgegen.

Am 10. Dezember 2021 hat Swissmedic den mRNA-Impfstoff von Pfizer/Biontech für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren zugelassen. Die eidgenössische Kommission für Impffragen empfiehlt den Erziehungsberechtigen eine individuelle Nutzen-Risiko-Abwägung zu machen. Empfohlen wird die Impfung insbesondere für Kinder mit einer chronischen Krankheit und Kinder, die enge Kontakte - beispielsweise Haushaltsmitglieder - von besonders gefährdeten Personen sind, welche sich selbst mit der Impfung nicht ausreichend schützen können (zum Beispiel Menschen mit geschwächtem Immunsystem).

Den Erziehungsberechtigten wird empfohlen, sich bei ihrer Haus- oder Kinderärztin beziehungsweise ihrem Haus- oder Kinderarzt beraten zu lassen oder die Informationsseite des Bundesamts für Gesundheit zu konsultieren.

Erziehungsberechtigte Personen können ihre Kinder bei einzelnen Haus- oder Kinderärzten, dem Ostschweizer Kinderspital oder in den Impfzentren in Herisau und Heiden anmelden.

Das Impfzentrum am kantonalen Gesundheitszentrum Appenzell impft nach wie vor Personen ab 12 Jahren. Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren müssen sich von einer erziehungsberechtigen Person begleiten lassen.

Mehr Informationen

Kantonale Medienmitteilung
Informationsseite Bundesamt für Gesundheit BAG

 

Covid-19 

Impfungen für Kinder ab 5 Jahren


Ab sofort sind Covid-19-Impfungen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren möglich. 

mehr erfahren